Verschoben: Äl Jawala

Popkultur // Artikel vom 27.04.2018

Magischer Crossover aus flirrenden Balkan-Bläsern und unwiderstehlichen Grooves.

Von den Wurzeln mit virtuosen Balkan-Saxes, Percussions und Didgeridoo, haben Äl Jawala einen langen Weg zurückgelegt hin zu Dancehall Groove, Surfgitarren, Tropical Beats und psychedelischem Dub.

Die Neuentdeckung auf dem neuen Album „Lovers“ ist aber die Stimme und der Gesang ihrer Saxofonistin Steff Schimmer, die der zuvor reinen Instrumentalband völlig neue Welten eröffnet. Auf dem zweiten Floor spielt Malia. -rw

Aus gesundheitlichen Gründen muss das Konzert auf Fr, 18.5. verschoben werden. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin.

Fr, 27.4., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe !!!verschoben auf Fr, 18.5., 20 Uhr!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.