Verschoben: Äl Jawala

Popkultur // Artikel vom 27.04.2018

Äl Jawala

Magischer Crossover aus flirrenden Balkan-Bläsern und unwiderstehlichen Grooves.

Von den Wurzeln mit virtuosen Balkan-Saxes, Percussions und Didgeridoo, haben Äl Jawala einen langen Weg zurückgelegt hin zu Dancehall Groove, Surfgitarren, Tropical Beats und psychedelischem Dub.

Die Neuentdeckung auf dem neuen Album „Lovers“ ist aber die Stimme und der Gesang ihrer Saxofonistin Steff Schimmer, die der zuvor reinen Instrumentalband völlig neue Welten eröffnet. Auf dem zweiten Floor spielt Malia. -rw

Aus gesundheitlichen Gründen muss das Konzert auf Fr, 18.5. verschoben werden. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin.

Fr, 27.4., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe !!!verschoben auf Fr, 18.5., 20 Uhr!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.





Popkultur // Tagestipp vom 19.10.2018

Vier amtliche Regio-Cover-Bands geben sich im Dörfle die Klinke in die Hand.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Bluesmann mit Hang zur Poesie oder Singer/Songwriter mit Blues-Vorliebe?