Verschoben: Äl Jawala

Popkultur // Artikel vom 27.04.2018

Magischer Crossover aus flirrenden Balkan-Bläsern und unwiderstehlichen Grooves.

Von den Wurzeln mit virtuosen Balkan-Saxes, Percussions und Didgeridoo, haben Äl Jawala einen langen Weg zurückgelegt hin zu Dancehall Groove, Surfgitarren, Tropical Beats und psychedelischem Dub.

Die Neuentdeckung auf dem neuen Album „Lovers“ ist aber die Stimme und der Gesang ihrer Saxofonistin Steff Schimmer, die der zuvor reinen Instrumentalband völlig neue Welten eröffnet. Auf dem zweiten Floor spielt Malia. -rw

Aus gesundheitlichen Gründen muss das Konzert auf Fr, 18.5. verschoben werden. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin.

Fr, 27.4., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe !!!verschoben auf Fr, 18.5., 20 Uhr!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Mit Funk You und Evolver laden zwei der besten hiesigen Coverbands zur Liveparty.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die aus diversen Formationen bekannte Grötzinger Sängerin Elvira Novello interpretiert mit ihren Soulicitors nicht nur Soul-Klassiker und Jazz-Standards.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die eben noch beim „Zwischenräume“-Festival in der Fleischmarkthalle aufgetretenen Vollblutmusiker verschiedener Nationalitäten bringen ihre Havanna-Rhythmen in die Barockstadt.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Musik machen übers Internet ist heute einerseits gang und gäbe, wenn sich etwa Rapper und Produzenten Beats hin und herschicken.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2019

Die Latin-Ska-Reggae-Rock-Band aus Mexico spielte 2008 einige Shows als Support der Ärzte, ihr Durchbruch in Europa.