Äl Jawala

Popkultur // Artikel vom 09.10.2008

Wo der Balkan-Dance-Beat aufhört, schließt sich bei Äl Jawala unmittelbar der Orient-Soul an.

Von Südosteuropa bis in den Nahen Osten, von Serbien bis Syrien sucht sich das Freiburger Quintett seine Einflüsse zusammen und braut daraus eine Mixtur aus Traditionellem, Weltmusik und Jazz, die alles an Groove nutzt, was Bauch und Beine animiert.

„The soul of Gypsy brass taken to the urban dancefloor“. Äl Jawala und Le Grand Ensemble de la Méditerranée spielen das Eröffnungskonzert des Straßburger/Elsässer Festivals „Les Nuits Européennes“, das somit nun grenzüberschreitend angelegt ist. -bes

Sa, 11.10., 20 Uhr, Reithalle im Kulturforum, Offenburg
www.jawala.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Selig

Popkultur // Artikel vom 03.02.2022

Anlässlich des 25. Debütgeburtstags kündigten die Hamburger für 2020 ein Album an, das ihre Klassiker mit Gästen wie Olli Schulz, Johannes Oerding, Philipp Poisel, Bap, Madsen, Das Pack, 17 Hippies und Benjamin von Stuckrad-Barre neu interpretiert.

Weiterlesen …


Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …