After-art-Party 2018

Clubkultur // Artikel vom 24.02.2018

Wie sich die Gartenhalle in eine Feierlocation mit zwei Floors verwandeln kann, zeigt Shahrokh Dini mit seiner vom Staatstheater abgewanderten „After-art-Party“.

Die lockt nach einem oder mehreren intensiven Kunst-Guck-Tagen mit entspannter Atmosphäre, Musik und Drinks. Auf dem House-Floor sind mit Kyodai zwei verbrüderte DJs aus Berlin zu Gast. Ihr souliger bis jackender House erscheint auf Labels wie Poker Flat und Dirt Crew und wird von Größen wie Gilles Peterson, Laurent Garnier und Kerri Chandler gediggt.

Ihnen zur Seite steht Benjamin „Benji“ Fröhlich, Mitbetreiber von Permanent Vacation – der Müncher Labelinstanz für neue Spielarten von Disco (House). Party-Head Shahrokh lässt sich nicht lumpen, legt auch ein Set hin und fügt dem Line-up mit Rausch02 ein wenig Resident-Kolorit aus seiner Monk Bar hinzu. Auf dem zweiten Floor selecten Compost-Labelchef Michael Reinboth und der Offenburger Lebemann Martin Elble Disco-Tunes. Für das besondere Raumerlebnis sorgen Pong.li mit ihren szenografischen Visuals. -fd

Sa, 24.2., 22 Uhr, Gartenhalle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL