Agonoize & Klangstabil

Popkultur // Artikel vom 03.10.2015

An diesem Abend könnte man Hauptact und Support ohne Probleme auch in umgekehrter Reihenfolge ansetzen!

Von Kraftwerk bis Industrial, Gameboy-Fiepsen und Emo-Electro reichte die Soundpalette des seit 1995 aktiven Duos Maurizio Blanco und Boris May.

Für alle, die zu spät auf den guten Geschmack gekommen sind, bieten Klangstabil mit dem Best-Of „One Step Back, Two Steps Forward“ Vergangenes, Vergriffenes, Rares, Remixtes und Unveröffentlichtes von „Mein Name ist...“ über „Math & Emotion“ und „Vertraut“ bis „Pay With Friendship“ auf einer bis zum Rand gefüllten Doppelscheibe.

Dann kommen quasi zwangsläufig Berlins Terror-Elektroniker zum Zug. Und Agonoize haben mit „Apokalypse“ eine selbst für ihre Verhältnisse beinharte Tour de Force auf der Setlist! Wer’s übersteht, macht nebenan im MS Connexion beim „Super Schwarzen Mannheim“ weiter. -pat

Sa, 3.10., 20 Uhr, Alte Seilerei, Mannheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.





Popkultur // Tagestipp vom 25.04.2019

Nach dem berüchtigten Paragrafen des russischen Strafgesetzes, mit dem die Behörden antifaschistische Aktivisten verfolgen, haben sich diese Moskauer benannt.