Agonoize & Klangstabil

Popkultur // Artikel vom 03.10.2015

An diesem Abend könnte man Hauptact und Support ohne Probleme auch in umgekehrter Reihenfolge ansetzen!

Von Kraftwerk bis Industrial, Gameboy-Fiepsen und Emo-Electro reichte die Soundpalette des seit 1995 aktiven Duos Maurizio Blanco und Boris May.

Für alle, die zu spät auf den guten Geschmack gekommen sind, bieten Klangstabil mit dem Best-Of „One Step Back, Two Steps Forward“ Vergangenes, Vergriffenes, Rares, Remixtes und Unveröffentlichtes von „Mein Name ist...“ über „Math & Emotion“ und „Vertraut“ bis „Pay With Friendship“ auf einer bis zum Rand gefüllten Doppelscheibe.

Dann kommen quasi zwangsläufig Berlins Terror-Elektroniker zum Zug. Und Agonoize haben mit „Apokalypse“ eine selbst für ihre Verhältnisse beinharte Tour de Force auf der Setlist! Wer’s übersteht, macht nebenan im MS Connexion beim „Super Schwarzen Mannheim“ weiter. -pat

Sa, 3.10., 20 Uhr, Alte Seilerei, Mannheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Joëlle Léandre & Sebastian Gramss

Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2018

Jazzclub-im-Kunstverein-Kurator Johannes Frisch, selbst ein ausgewiesener Könner am Kontrabass, präsentiert mit der Konzertreihe „Double The Double Bass“ des Kölner Bassisten Sebastian Gramss ein tolles Format.

>   mehr lesen...




Johanna Borchert

Popkultur // Tagestipp vom 20.01.2018

„Das Einzige, was an meiner Musik Jazz ist, ist die Einstellung.“

>   mehr lesen...




Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...