Akkordeonale 2011

Popkultur // Artikel vom 29.03.2011

Der niederländische Akkordeonist Servais Haanen setzt auch in der dritten Auflage seines Festivals auf stilistische Bandbreite.

Ttanzbarer Funaná von den Kapverden (Estevão „Iduino“ Tavares) trifft auf eigenwillige Weltmusik aus Russland (Vladimir Denissenkov), kosmopolitischer Crossover aus Deutschland (Cathrin Pfeiffer) auf süditalienische Tarantellas (Donatello Pisanello).

Übrigens: Am 13.4. stellt die begnabdete finnische Akkordeonistin Maria Kalaniemi (Foto) die CD „Vilda Rosor“ live vor. -er

Akkordeonale: Fr, 1.4., 20 Uhr, Maria Kalaniemi: Mi, 13.4., Tollhaus, Karlsruhe
www.tollhaus.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.