Al Andaluz Project

Popkultur // Artikel vom 04.10.2014

Acht Musiker aus Deutschland, Spanien und Marokko bilden das Al Andaluz Project.

Entstanden durch das Zusammentreffen der Gruppen Estampie, Aman Aman und L’Ham de Foc vereint das zeitgemäß interpretierte Repertoire die Klänge jüdisch-sephardischer, arabisch-andalusischer und christlicher Kulturen, die einst muslimisch beherrscht mehr oder minder friedlich im mittelalterlichen Reich Al-Andalus auf der Iberischen Halbinsel zusammengelebt haben. Die Formation präsentiert ihr drittes Studioalbum „Salam“. -pat

Sa, 4.10., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.