Alex Skolnick Trio

Popkultur // Artikel vom 07.03.2017

Testament-Gitarrist Alex Skolnick paart im Trio die Eleganz der Jazzgitarre mit Heavy-Metal-Melodien.

Bekannt geworden sind AST durch geschickte Verfeinerungen und Re-Interpretationen von Classics wie „Pinball Wizard“; auf dem neuen Album „Live Unbound“ nimmt sich der Satriani-Schüler und Jazz-Absolvent der New Yorker New School University mit Studienkollege Matt Zebroski (Schlagzeug) und Nathan Peck (Bass) Aerosmiths „Dream On“ und „Still Loving You“ von den Scorpions zur Brust, wobei die Eigenkompositionen nicht weniger hörenswert sind! -pat

Di, 7.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Tribute To Ahmad Jamal

Popkultur // Tagestipp vom 18.06.2018

Der amerikanische Pianist und Arrangeur Ahmad Jamal gilt als eine der wichtigsten Kräfte im zeitgenössischen Jazz.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Dead Man’s Boogie & Storm

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Bei den „Local Double Night“ organisieren Nachwuchsmusiker aus der Region selbstständig mit Jubez-Unterstützung ihren Auftritt in amtlichem Ambiente.

>   mehr lesen...




Meshuggah

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Die kathedralisch-komplexen Kompositionen der letztes Jahr 30. Bandjubiläum feiernden schwedischen Progressive-Metal-Pioniere haben seit jeher die Genre-Extreme ausgelotet.

>   mehr lesen...




KA Rocks! 2018

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

An vorzeigbaren Rock-Bands mangelt es Karlsruhe nicht.

>   mehr lesen...