Alex Skolnick Trio

Popkultur // Artikel vom 07.03.2017

Testament-Gitarrist Alex Skolnick paart im Trio die Eleganz der Jazzgitarre mit Heavy-Metal-Melodien.

Bekannt geworden sind AST durch geschickte Verfeinerungen und Re-Interpretationen von Classics wie „Pinball Wizard“; auf dem neuen Album „Live Unbound“ nimmt sich der Satriani-Schüler und Jazz-Absolvent der New Yorker New School University mit Studienkollege Matt Zebroski (Schlagzeug) und Nathan Peck (Bass) Aerosmiths „Dream On“ und „Still Loving You“ von den Scorpions zur Brust, wobei die Eigenkompositionen nicht weniger hörenswert sind! -pat

Di, 7.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.