Alex Stolze & Odd Beholder

Popkultur // Artikel vom 05.04.2019

Odd Beholder ist das Projekt Züricherin Daniela Weinmann.

Auf den detailreich-präzise formulierten Stücken des Debütalbums „All Reality Is Virtual“ kehrt sie nach anfänglicher Ableton-Euphorie zur Gitarre zurück und produziert mithilfe nostalgischer Synthesizer ihre persönliche Version von umarmender Electronica und melancholischem Pop. Zweiter Act des Abends: Alex Stolze, der violinezupfend sein neues Neoklassik-Album „Outermost Edge“ vorstellt. -pat

Fr, 5.4., 20 Uhr, Café Nun, Karlsruhe, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.