Alex Stolze & Odd Beholder

Popkultur // Artikel vom 05.04.2019

Odd Beholder ist das Projekt Züricherin Daniela Weinmann.

Auf den detailreich-präzise formulierten Stücken des Debütalbums „All Reality Is Virtual“ kehrt sie nach anfänglicher Ableton-Euphorie zur Gitarre zurück und produziert mithilfe nostalgischer Synthesizer ihre persönliche Version von umarmender Electronica und melancholischem Pop. Zweiter Act des Abends: Alex Stolze, der violinezupfend sein neues Neoklassik-Album „Outermost Edge“ vorstellt. -pat

Fr, 5.4., 20 Uhr, Café Nun, Karlsruhe, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.