Ali Jabor

Popkultur // Artikel vom 16.01.2016

Vor seiner Flucht aus Bagdad war der begnadete Oudspieler in seiner Heimat ein Star.

Er spielte schon 2014 und 2015 vor vollem Haus im Mikado, Rüdiger Oppermann holte ihn in sein Team der „Karlsruhe Global Players“ und beim Nationaltheater Mannheim ist er in dieser Saison beim Theaterprojekt „Ein Blick von der Brücke/Mannheim Arrival“ engagiert.

Jabor, der zuletzt vor allem Solostücke spielte, hat viele neue Songs komponiert, die er jetzt im Trio mit Bassist Wolfgang Maye und Gitarrist Klaus Becker (Stringtime/Rebetika) live vorstellt. -rw

Sa, 16.1., 20 Uhr, Kulturhaus Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2019

Fifth Jubilee feiert Karlsruhes annual „Irish Folk Rock Party“.





Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2019

Das Mikado startet mit entspannten bis treibenden Rock- & Blues-Rhythmen ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 11.01.2019

Der Name ist Programm.





Popkultur // Tagestipp vom 10.01.2019

Nora Steiner und Madlaina Pollina verquicken in ihrem Schweizer Folk-Rock-Duo Vor- und Nachnamen.