Ali Jabor

Popkultur // Artikel vom 16.01.2016

Vor seiner Flucht aus Bagdad war der begnadete Oudspieler in seiner Heimat ein Star.

Er spielte schon 2014 und 2015 vor vollem Haus im Mikado, Rüdiger Oppermann holte ihn in sein Team der „Karlsruhe Global Players“ und beim Nationaltheater Mannheim ist er in dieser Saison beim Theaterprojekt „Ein Blick von der Brücke/Mannheim Arrival“ engagiert.

Jabor, der zuletzt vor allem Solostücke spielte, hat viele neue Songs komponiert, die er jetzt im Trio mit Bassist Wolfgang Maye und Gitarrist Klaus Becker (Stringtime/Rebetika) live vorstellt. -rw

Sa, 16.1., 20 Uhr, Kulturhaus Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Enjoy Jazz 2017

Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2017

Ein paar herrlich bunte Vögel kommen in die Metropolregion.

>   mehr lesen...