Allan Taylor

Popkultur // Artikel vom 13.11.2009

Man nennt ihn den „stillen Star unter Englands Liedermachern“.

Reinhard Mey meinte über ihn, „die leisen Töne sind, je lauter und oberflächlicher es um uns wird, doch die eindringlichsten und die, die bleiben.“ Seit 35 Jahren besingt der Dichter, Troubadour und Gitarrist in seinen Liedern mit fast literarischer Anmut die Lebenswelten kleiner, ganz normaler, aber eben dennoch besonderer Menschen.

Der Künstler mit der unverwechselbaren tiefen, sonoren Stimme gewann mit seinem Album „The Traveller“ den „Grand Prix du Disque de Montreux“ für das beste europäische Album, im Bad Bergzaberner Land stellt er seine neue CD „Colour To The Moon“ vor.


Fr, 13.11., 20.30 Uhr, Musikantebuckl Oberotterbach
www.musikantebuckl.de
www.allantaylor.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.