Alte Hackerei

Popkultur // Artikel vom 21.11.2012

Wer sich bei der Fülle an sehenswerten Gigs in der Alten Hackerei nicht recht entscheiden kann, dem seien vier Abende empfohlen.

Los geht’s am Do, 22.11. mit Big John Bates. Der Ex-Sänger der kanadischen Trash-Metaller Annihilator hat sich seit Längerem schon Gothic-Americana und Blues verschrieben und teilt sich den Gesang mit Standbasser Brandy Bones. Tags darauf am Fr, 23.11., spielen die Night Beats aus Seattle sowie die Weird Owls aus Karlsruhe beste Psych-Garage-Sounds und rohe Bluesrhytmen.

Am Sa, 1.12. tritt Brat Farrar mit seinem getrieben-melodischen Punkrock in die Fußstapfen der Wipers und am Fr, 7.12. gibt’s große Punk/HC Hymnen der Portlander Punk-Veteranenband P.R.O.B.L.E.M.S. sowie Berliner Punkrock mit Pophooks von den Blank Pages. -swi


Beginn jeweils 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.