Alte Hackerei

Popkultur // Artikel vom 13.05.2008

Das Gemetzel geht weiter!

Am Fr., 16.5. legen Exxon Valdez und Dick Snarer Sixties, Soul und Rock’n’Roll auf. Mit Pete Bull & The School of Hard Knocks (Country/Rootsrock) und Pick up the Harp (Traditional Blues) kann in Fronleichnam reingefeiert werden (Do, 21.5.). Die Finnen I Walk the Line spielen dann mal keinen Country, sondern Indie-Punk mit Orgel (So, 25.5.),  Solecismi Pedestri aus Italien klassischen Punkrock in ihrer Muttersprache, mit dabei die Hackerei-Hausband Blitzstrumpf (Fr. 30.5.).

Im Juni wird’s frankophil: „hard de core“ mit den DJs Sprenger & Lee Trasher (77er Punk bis Indie), in unseren Ohren derzeit das heißeste DJ-Team in Town (Sa, 7.6.). Billy No Mates hat vielleicht keine Kumpels (kein Wunder, so wie der aussieht), aber dafür gleich zwei Versionen seiner Band, eine englische und eine japanische nämlich – mal schauen, welche diesmal mit auf Euro-Tour ist.

Weiter spielt Billy aka Duncan hier Gitarre und melodischen Hardcore-Punk, aber sonst Drums bei Snuff (Do, 12.6.). Kaum ist Brahma aus dem Haus, tanzt Shiva auf dem Tisch! Let Shiva Dance (Sa, 14.6.). Außerdem: großes Hackerei-EM-Studio mit allen Spielen auf Großbildleinwand!! Auch vor Konzerten! -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL