Amsterdam Klezmer Band

Popkultur // Artikel vom 25.02.2009

„Zaraza“, so der Titel des jüngst erschienenen Albums der Amsterdam Klezmer Band (Essay/Indigo), bedeutet im Slawischen soviel wie „anste­ckend, infektiös“.

Und genau so wirkt die Musik des Septetts auch! Rotzfrech, wild und sehr virtuos schreiten die ehemaligen Straßenmusiker zur Tat – was einst in Clubs und Kneipen begann, hat inzwischen auch Einzug in heilige Tempel der Hochkultur wie Theater und Konzertsäle gehalten, ohne Rücksicht auf feuilletonistische Empfindsamkeiten zu nehmen. Wo auch immer – die Holländer blasen ihrem Publikum gewaltig den Marsch, und alle tanzen und feiern ausgelassen mit! -th


Fr, 27.2., 20 Uhr, Reithalle, Offenburg
www.amsterdamklezmerband.nl

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...