Amsterdam Klezmer Band

Popkultur // Artikel vom 25.02.2009

„Zaraza“, so der Titel des jüngst erschienenen Albums der Amsterdam Klezmer Band (Essay/Indigo), bedeutet im Slawischen soviel wie „anste­ckend, infektiös“.

Und genau so wirkt die Musik des Septetts auch! Rotzfrech, wild und sehr virtuos schreiten die ehemaligen Straßenmusiker zur Tat – was einst in Clubs und Kneipen begann, hat inzwischen auch Einzug in heilige Tempel der Hochkultur wie Theater und Konzertsäle gehalten, ohne Rücksicht auf feuilletonistische Empfindsamkeiten zu nehmen. Wo auch immer – die Holländer blasen ihrem Publikum gewaltig den Marsch, und alle tanzen und feiern ausgelassen mit! -th


Fr, 27.2., 20 Uhr, Reithalle, Offenburg
www.amsterdamklezmerband.nl

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.