Antilopen Gang, Juju Rogers & Negroman

Popkultur // Artikel vom 06.03.2020

Antilopen Gang

Die Düsseldorfer führen mit dem dritten Album die „A“-Tradition fort: Aufs JKP-Debüt „Aversion“ und die Nummer eins „Anarchie und Alltag“ folgte im Januar „Abbruch Abbruch“.

Im Hosen-Stall haben Danger Dan, Koljah und Panik Panzer ihr eigenes Freigehege bekommen und produzieren provokanten Deutschrap, der sich wie im Schlüsseltrack „2013“ über die Zeit, als man noch zu viert war, konsequent der Fünfminutengrenze nähert und auch den Shitstorm nicht fürchtet, wenn die Antilopen im „Lied gegen Kiffer“ ihrer Stammkundschaft die „Grüne Brille“ von der Nase boxen.

Parallel machen mit Juju Rogers und Negroman zwei weitere deutsche Progressive-Rapper auf gemeinsamer „Black History Month“-Tour im Café Station. -pat

Fr, 6.3., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.