Apokalyptische Volksmusik

Popkultur // Artikel vom 24.10.2007

Mit zwei Jahren ein Sprung in die Jauchegrube, danach sechzehn Schulwechsel und ungefähr doppelt so viele Umzüge.

Peru, Saudi-Arabien und Waldshut im Hotzenwald sind die exotischsten Stationen, Karlsruhe eine der gewöhnlicheren –, so gestaltete sich das frühe Leben von Heinz Ratz. Das prägt. Und so ist "Farbengeil" (Traumton Rec.), das neue Album von Ratzens Band Strom & Wasser, noch bunter und wilder als die drei zuvor, dabei radikalpoetisch, wunderbar respektlos und musikalisch wie textlich immer gut zu hören. Um es in eine stilistische Schublade zu packen, ist es allerdings bei allem guten Willen zu sperrig – und dabei doch längst mehr als nur ein Geheimtipp für jeden, dessen Musikgeschmack jenseits des Mainstreams angesiedelt ist. -bes


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …