Asshole Parade

Popkultur // Artikel vom 21.09.2009

Ohren frei die zweite.

Nach den Schrägtönern der Blockflöte gleich die zweite Klangoffenbarung, diesmal aus dem US-Metzel-Fach: Mit Asshole Parade, der Thrash-/Grindcore-Legende aus Denver, Mouthbreather, die rockigen Posthardcore spielen, und der neuen Karlsruher Hardcore-Hoffnung Hanover Fiste, die sich aus Mitgliedern von Jacqueline Hyde, Danse Macabre und When The Kitchen Radio Says Kill gebildet haben, sollte jedes Trasher-Herz höher schlagen! -rowa


Mo, 21.9., 21 Uhr, Café Nancy/Nancyhalle, Karlsruhe
www.myspace.com/assholeparade

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Kohi-Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Wer hat’s erfunden?

>   mehr lesen...




Kasalla

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Kasalla kommen aus Köln und sind im Dialekt unterwegs.

>   mehr lesen...