Attwenger

Popkultur // Artikel vom 02.03.2016

Dekaden bevor eine Welle neuerer Bands dafür sorgte, dass das Jubez jetzt die Reihe „Alpen Avantgarde“ installiert hat, existierten bereits Attwenger.

Die wahre Avantgarde der Post-Volksmusik quasi, sogar John Peel hat sie noch hören und adeln können – „a great deal, that’s Attwenger!“. Nur zu zweit bearbeiten Hans-Peter Falkner und Markus Binder die elektronische wie die MIDI-Harmonika, trommeln, singen und elektr(on)isieren

Über die Alpen haben sie es damit locker geschafft, bis nach Zimbabwe zum Beispiel – da wird der Weg nach Karlsruhe zur lockeren Wanderung. -fd

Mi, 2.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.