Ausblick: Joan Armatrading & Albert Hammond

Popkultur // Artikel vom 18.10.2015

Eigentlich sollte sie anderthalb Jahrzehnte nach ihrem Auftritt beim „Fest“ 1995 bereits Mitte Februar nach Karlsruhe zurückkehren; eine Halsentzündung verhinderte den Auftritt von Joan Armatrading.

Jetzt gibt’s am Mo, 16.11. um 20 Uhr den zweiten Anlauf zu „Me, Myself, I“, ihre finale große Tour, bei der die britische Singer/Songwriterin alleine auf der Tollhaus-Bühne steht und neuere Stücke sowie die alten Hits „Love And Affection“ oder „Drop The Pilot“ vorträgt, wie sie komponiert wurden: mit Gitarre, Klavier und Stimme.

Am Tag zuvor lauscht das Publikum im Schlachthof-Kulturzentrum Albert Hammond (So, 15.11., 19 Uhr), der auf „Songbook“-Tour „It Never Rains In Southern California“ samt seiner übrigen Welthits aus den vergangenen 40 Jahren vorträgt. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.