Ausblick: Kulturhalle Remchingen

Popkultur // Artikel vom 21.09.2018

Mit einer musikalischen Hommage auf Pforzheim kommt die Remchinger Kulturhalle aus der Sommerpause.

Der Kabarettist und Liedermacher Dieter Huthmacher (21.9., Löwensaal Nöttingen) präsentiert begleitet von Matthias Hautsch (Gitarre) und Klaus Dusek (Kontrabass) seine Sicht auf die Goldstadt. Dann treten Alte Bekannte (28.9.) in Erscheinung, die Nachfolgeband der „Vokal-Pop“-Gruppe Wise Guys um Daniel „Dän“ Dickopf, Nils Olfert und Björn Sterzenbach.

Das Ensemble Spark (2.10.) spannt „On The Dancefloor“ einen Bogen von Barock bis Techno; King King (12.10.) und die Henrik Freischlader Band (13.10.) formieren sich zum „Remchingen & Blues Festival“; Michael Krebs (16.11., Löwensaal) gibt in Abwesenheit der Pommesgabeln des Teufels ein Pianosolo, dafür bringt Bernd Stelter (20.11.) sein Zwei-Mann-Kabuff-Orchester mit, um das neue Programm „Wer Lieder singt, braucht keinen Therapeuten“ vorzustellen.

Außerdem versammelt die „Nacht der Gitarren“ (13.11.) mit Luca Stricagnoli, Antoine Boyer, Cenk Erdogan und Samuelito vier der besten Akustikgitarristen Europas. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.