Ausblick: Kulturhalle Remchingen

Popkultur // Artikel vom 21.09.2018

Matthias Hautsch und Dieter Huthmacher

Mit einer musikalischen Hommage auf Pforzheim kommt die Remchinger Kulturhalle aus der Sommerpause.

Der Kabarettist und Liedermacher Dieter Huthmacher (21.9., Löwensaal Nöttingen) präsentiert begleitet von Matthias Hautsch (Gitarre) und Klaus Dusek (Kontrabass) seine Sicht auf die Goldstadt. Dann treten Alte Bekannte (28.9.) in Erscheinung, die Nachfolgeband der „Vokal-Pop“-Gruppe Wise Guys um Daniel „Dän“ Dickopf, Nils Olfert und Björn Sterzenbach.

Das Ensemble Spark (2.10.) spannt „On The Dancefloor“ einen Bogen von Barock bis Techno; King King (12.10.) und die Henrik Freischlader Band (13.10.) formieren sich zum „Remchingen & Blues Festival“; Michael Krebs (16.11., Löwensaal) gibt in Abwesenheit der Pommesgabeln des Teufels ein Pianosolo, dafür bringt Bernd Stelter (20.11.) sein Zwei-Mann-Kabuff-Orchester mit, um das neue Programm „Wer Lieder singt, braucht keinen Therapeuten“ vorzustellen.

Außerdem versammelt die „Nacht der Gitarren“ (13.11.) mit Luca Stricagnoli, Antoine Boyer, Cenk Erdogan und Samuelito vier der besten Akustikgitarristen Europas. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2018

Es gibt gleich mehrere gute Gründe, zu diesem Konzert zu gehen.





Popkultur // Tagestipp vom 07.12.2018

Die Neuwieder sind mit der Inbegriff des 80er-Deutschpunks.





Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2018

Im unverdächtigen Cambridge gründete der Acid-Onkel Kevin Starrs, Sänger, Gitarrist und Mastermind, 2009 seine Doom-, Glam- und Psychedelic-Band, die konzeptuell Themenkreise wie Horrorfilme, Freaks, Serienkiller oder „Mind Control“ beackern und ihre Riffs gnadenlos bei Black Sabbath abgekupfert haben.