Balkanatolian Grooves & Stories

Popkultur // Artikel vom 05.12.2014

Sechs Musiker aus Deutschland, Tschechien und der Türkei bilden Radio Rumeli, die auf ihrer akustischen Reise von der Adria über Istanbul bis zum Kaukasus nebenbei auch Anatolien und den Balkan streifen.

Ein Mix aus Balkan Blues, anatolischen Sufiliedern und Orient Swing, in dem Instrumente wie Baglama, Kemence und Kaval auf Saxofon, Klarinette, Geige, E-Gitarre und natürlich vielfältige Percussions treffen.

Im Mikado wird mit zusätzlichen Gastmusikern das neue Programm „Balkanatolian Grooves & Stories“ auf die Bühne gebracht. -rw

Fr, 5.12., 20 Uhr, Kulturhaus Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.09.2019

Der Schlachthof-Musikclub hat im zweiten Halbjahr so manche Großtäter im Programm!





Popkultur // Tagestipp vom 12.09.2019

Press Club aus dem australischen Brunswick haben mit ihrem Debütalbum „Late Teens“ schon bei den „Visions“-Kollegen „die Schmetterlinge im Bauch aufgerüttelt“.





Popkultur // Tagestipp vom 04.09.2019

Das 2013 gegründete englische Trio Grade 2 lässt sich bei seinem harten, schnellen, melodiösen Punk von großen klassischen Vorbildern wie The Clash, The Jam und The Stranglers leiten.





Popkultur // Tagestipp vom 09.08.2019

Diese Jubez-„Gold Soundz“-Show kann nur in der Hacke über die Bühne gehen!





Popkultur // Tagestipp vom 06.08.2019

Das Ende 2018 erschienene „Written In Blood“ war für die Ami-Streetpunk-Institution The Casualties das erste Album nach der Trennung vom langjährigen Frontmann Jorge Herrera.