BAP

Popkultur // Artikel vom 06.04.2014

Die Kölschen Affrocker ziehen den Stecker!

Was eben noch Rock und Blues gewesen, kann nun Folk und Ballade werden. Denn für ihre Unplugged-Tour haben BAP sowohl das Material der 17 Studio-Alben wie auch Wolfgang Niedeckens vier Solo-LPs von Neuem interpretiert; und diese besondere Konzertatmosphäre bietet dem Dialektpfleger gleichfalls Gelegenheit, um „Für ’ne Moment“ die eine oder andere Anekdote einzustreuen. -pat

So, 6.4., 20 Uhr, Stadthalle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.