Bartmes

Popkultur // Artikel vom 21.11.2013

Drum’n’Bass, Progressive Pop, Neo-Soul oder einfach Nu Jazz?

Bandleader und Hammond-Organist Jo Bartmes agiert als Komponist wie ein DJ, der die besten Clubjazz-Ideen der vergangenen Dekaden remixt.

Auf seiner Tour zum eben erschienenen Album „Flow Motion“ wird er begleitet von Sängerin Fola Dadas, Tenorsaxofonist Gabriel Coburger, Frank Spaniol, der seine Bassklarinette über weite Strecken mit Wah-Wah- und Delay-Effekten zur geblasenen Rhythmusgitarre umdefiniert, und Sebastian Mers (Schlagzeug) treibenden Jazz-House-Indie-Break-Beats. -pat

Do, 21.11., 20 Uhr, Jazzclub/Im Schlachthof, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...




Pussy Riot

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die politische Punk-, Protest- & Aktivismus-Gruppe Pussy Riot verschafft sich einmal mehr außerhalb Russlands Gehör – und das ist auch gut so!

>   mehr lesen...