Beatallica

Popkultur // Artikel vom 19.12.2007

Am 1.4.2001 verteilte Gitarrist Jeff Salzman beim so genannten „Spoof-Fest“ in Milwaukee, bei dem Musiker ihre Lieblingsbands verulken, eine CD mit Beatlessongs.

in Aprilscherz? Jein, denn Salzman hatte die Songs im Metallica-Sound der 80er Jahre neu eingespielt. Beatallica wären wohl auch ein Witz geblieben, hätte nicht jemand die CD ins Netz gestellt.

Jetzt tourt die Band um die ganze Welt und hat nach zwei EPs nun das Album „Sgt. Hetfield‘s Motorbreath Pub Band“ mit Songs wie „Blackened The U.S.S.R.”, “Leper Madonna“ und - ganz groß - „Ktulu (He‘s So Heavy)“ in die Läden gewuchtet. Heidenspaß für alle, die Metallica UND die Beatles mögen.

Mi, 19.12., 20.30 Uhr, Jubez
www.jubez.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.





Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2020

Die Wahlberliner Sängerin aus Neuseeland schlägt musikalische Brücken zwischen Folk, Funk und Jazz, Swing, Soul und Chanson.





Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2020

Florian Zimmer (Driftmachine), Christoph Brandner (Lali Puna) und Max Punktezahl (The Notwist) bilden dieses Berliner/Hamburger/Münchner Trio.





Popkultur // Tagestipp vom 20.10.2020

Guitar Poet Brian Gore versammelt jedes Jahr die weltbesten Akustikgitarristen für Performances ihrer neuesten Kompositionen wie auch zum musikalischen Austausch.