Bender

Popkultur // Artikel vom 16.12.2011

Fast schon Retro-Feeling kommt auf, wenn man sich die Debüt-EP „Of Ghosts And Travellers“ von Bender anhört.

Anstatt sich dem Indie-Electro-Zeitgeist anzupassen, liefert das Quartett einen erstaunlich ausgereiften Heavy-Rock-Sound ab und spielt sich mit jugendlichem Elan durch die Quintessenz seiner alten Helden, zu der sicherlich Pearl Jam, Audioslave und Black Stone Cherry gehören.

Ein Kurztrip durch Alternative Rock, (Post-)Grunge und Southern Rock, inklusive feiner Gitarrensoli und einer veritable Röhre am Mikro, die an einen Hybrid aus Chris Cornell, John Garcia und Axl Rose denken lässt. Top! Live zu sehen am 23.12. beim Christmas Rock in Gaggenau sowie am 16.12. beim Bandpusher-Abschlusskonzert im Karlsruher Substage mit Honey Blonde (beide Acts wurden 2011 durch das Popnetz gefördert) sowie Liveshows der 2012er Band-Generation Audioness, The Curving Path und Repix. Zwei Tage später, am 18.12. ab 17 Uhr, findet dann im Jubez in Karlsruhe das Popnetzmeeting mit Public Demo Casting statt. -swi

Bandpusher: Fr, 16.12., 19 Uhr, Substage, Karlsruhe; Popnetzmeeting: So, 18.12., 17 Uhr, Jubez, Karlsruhe; Christmas Rock: Fr, 23.12., Gaggenau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.