Bonsai Kitten & Operators

Popkultur // Artikel vom 06.11.2015

Nach dem im Jahr 2000 aufgetauchten Internet-Hoax, wonach MIT-Studenten vorgaben, süße Kätzchen in Glasbehälter zu stecken, damit sie deren Form annehmen, hat Tiger Lilly Marleen ihre Band benannt.

Vom Killbilly-Stil, einer Mischung aus Punk’n’Roll mit Psychobilly- und Rockabilly-Einflüssen, sind Bonsai Kitten (Fr, 6.11., 22 Uhr) aufgrund des Besetzungswechsels vom Kontra- zum E-Bass jüngst ins Glam-Punk-Genre gewechselt. Support: die Nasty Rumours aus Bern.

Tags drauf präsentiert die Alte Hackerei dann die Berliner Rock’n’Rollercoaster Operators (Sa, 7.11., 21 Uhr), supportet von Stonehenge (Heavy Prog Rock) aus Potsdam und den Local Heroes Astrokraut. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...




Russkaja

Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2017

„Kosmopoliturbo“ und absolut feiertauglich sind die Wiener Stimmungskanonen Russkaja.

>   mehr lesen...




Stoppok & Tess Wiley

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Auf der diesjährigen „Akustik Rock’n’Roll“-Solo-Tour wird Stoppok von der Texanerin Tess Wiley begleitet.

>   mehr lesen...