Riverside

Popkultur // Artikel vom 06.11.2015

Auch Riverside-Frontmann Mariusz Duda konnte sich dem jüngsten Prog-Rock-Trend nicht entziehen.

Weg vom ausufernden 70er-Klangkonzept hin zu mehr Eingängigkeit, Struktur und der Klangästhetik der 80er Jahre. Und so flechten die Polen auf dem eben erschienenen sechs­ten Album „Love, Fear And The Time Machine“ hypnotische Basslinien, Synthies und vergleichsweise simple Gitarrenmuster zu einem durchdachten homogen-kompakten und melancholischen Prog-Pop-Album, das man sich unbedingt live geben sollte! Support: Riversides Landsleute von Lion Shepherd und The Sixxis. -pat

Fr, 6.11., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.