Brixtonboogie – „Urban Blues“

Popkultur // Artikel vom 12.10.2009

Mit seiner Band Brixtonboogie und Elementen aus Soul, Rap und Folk wandelt Krisz Kreuzer auf den Spuren eines modernen Blues.

„Urban Blues“ (Ferryhouse/Warner) klingt so wie ihn etwa mal Moby via Samples oder Spearhead entwarfen. Sehr rundes Debüt. -rowa

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.