Broken Heart: A Tribute to Willy De Ville

Popkultur // Artikel vom 14.11.2014

Fünf Jahre nach Willy DeVilles Tod lassen vier Musiker seine Songs im Gewand der Berliner Willy DeVille-Acoustic-Trio-Konzerte von 2002 wieder aufleben.

Sänger Mario Götz, Marc O. Dopf (piano), Ludwig Weber (bass, voc.) und Roland Hasenohr (guit., voc.) nähern sich der Musik von Willy DeVille mit Respekt und authentisch. Balladen folgen auf Blues- und Cajun-Nummern, Mariachi-Musik auf Bluegrass- und Country-Songs. Neben den vier Musikern von Broken Heart werden Gastmusiker an Geige, Saxofon und Percussion mitwirken.

Fr, 14.11., 20 Uhr, Klag-Bühne, Gaggenau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





The Generators

Popkultur // Artikel vom 17.08.2017

Einen echten Klassiker haben die aus den Überresten von Schleprock entstandenen Generators seltsamerweise in 20 Jahren nie zustande gebracht.

>   mehr lesen...




Kettcar & Thees Uhlmann

Popkultur // Artikel vom 17.08.2017

Schon beim 2007er „Fest van Cleef“ gehörte Karlsruhe zu den drei auserwählten Spielorten.

>   mehr lesen...




Rock am Wald 2017

Popkultur // Artikel vom 11.08.2017

Was 2002 als Plattform für zwei Bands, die damals im Clubhauskeller des FC Alemannia Eggenstein probten, gedacht war, entwickelte sich schnell zu einem beliebten Groß-Event, das nicht zuletzt durch seine Atmosphäre punktet, da das Gelände direkt am Waldrand liegt.

>   mehr lesen...




Lambchop & Get Well Soon

Popkultur // Artikel vom 05.08.2017

Gerngesehene „Zeltival“-Gäste im Doppel!

>   mehr lesen...




Max & Igor Cavalera

Popkultur // Artikel vom 04.08.2017

2016 haben die Cavalera-Brüder das 20. Jubiläum des Sepultura-Klassikers „Roots“ live abgefeiert.

>   mehr lesen...




New Noise Festival 12

Popkultur // Artikel vom 04.08.2017

Nach zwei Jahren auf dem Alten Schlachthof zieht das Karlsruher Festival für die Anhänger des brettharten Sounds weiter Richtung Nordstadt.

>   mehr lesen...