Carlos Núñez

Popkultur // Artikel vom 06.03.2008

Manch einer mag überrascht sein: Auch in Galizien wird das Dudelsackspielen gepflegt.

Der nordwestlichste Zipfel Spaniens ist eine Art keltische Enklave, wobei das dortige musikalische Erbe stark beeinflusst ist von spanischen, portugiesischen und afrikanischen Traditionen.

Carlos Núñez beherrscht das Instrument auf virtuose Weise und ist auch ein gern gesehener Gast der Szenegrößen Chieftains. Mehr als spannend ist auch die Instrumentierung seiner Band: Spanische Gitarre, Bouzouki, Geige, Akkordeon, Kontrabass und Schlagzeug. -bes

Do, 6.3., 20 Uhr, Reithalle im Kulturforum, Offenburg; Sa, 8.3., 20 Uhr, Tollhaus Karlsruhe
www.tollhaus.de
www.carlos-nunez.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.