CD-Release: Urrutia - „Atracción“

Popkultur // Artikel vom 24.09.2012

Dieser Sound schmeckt nach Tequila, Taco, Tarantino!

Nachdem das selbstbetitelte Debüt-Album 2010 noch unter der Eigenregie von Bandleader Manuel Urrutia (Gesang/Gitarre) entstand, erscheint der Nachfolger „Atracción“ (Eucalypdisc Records/New Music) als Gemeinschaftswerk des Karlsruher Mexican-Alternative-Rock-Quartetts.

Zu hören gibt‘s elf neue Tracks im Stilmix aus mexikanischem Alternative und experimentellem Indie-Rock mit sphärischen wie brüllenden Gitarren und Endlos-Soli, knurrendem Bass und treibenden Drums.

Der CD-Release ist übrigens zugleich das Abschiedskonzert von Schlagzeuger Robin Köbel, den das Studium nach Göppingen zieht. Support: King Orange (Britpop). -pat

Do, 27.9., 21 Uhr, Radio Oriente, Karlsruhe
www.project-urrutia.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.