Cécile Verny Quartet & Liv

Popkultur // Artikel vom 22.01.2016

Die Sängerin Cécile Verny hat ivorische Wurzeln, und zog Ende der 80er von Frankreich nach Freiburg.

Seitdem hat sie ungezählte Alben veröffentlicht und tourt viel und oft auch im Südwesten. Ihr Quartett ist im bluesigen Swing ebenso wie im Soul, Gospel oder Bossa zuhause, kann aber durchaus auch mal Rock-Licks einstreuen.

Die zweite Band des Abends gibt ein Heimspiel: Die Sängerin und Musikerin Liv hat norwegische Wurzeln und spielt einen Mix aus skandinavischer Folkloristik, geheimnisvollem Großstadtjazz und melodischem Indiepop. -rw

Fr, 22.1., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Enjoy Jazz 2017

Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2017

Ein paar herrlich bunte Vögel kommen in die Metropolregion.

>   mehr lesen...