Cedric & Elizabeth Shepherd

Popkultur // Artikel vom 28.04.2018

Aus einer dichten Wall Of Sound entstiegen Cedric einst in Dresden.

Die errichtet das Trio bei jedem Gig aufs Neue mit Backsteinen aus Post Rock, Post Punk und Alternative (Sa, 28.4., 21 Uhr). Mit Elizabeth Shepherd aus Kanada kehrt ein Stück Inventar ins Kohi zurück. Ihr Songwriter-Jazz lebt vom Flow und Sog, den ein Set elektronischer Tanzmusik entwickeln kann (So, 29.4., 20 Uhr). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.