Chinaza

Popkultur // Artikel vom 08.04.2011

„Home is where the heart is“, heißt es.

Chinazas Herz gehört Deutschland und Nigeria, wie auch ihre Musik zeigt. Einerseits im Jazz verwurzelt, andererseits mit Elementen aus Afro-Beat, Soul und Folk ausgeschmückt, sind die deutschen und englischen Songs ein fesselndes Stimmungsbild ihrer multikulturellen Identität. Begleitet wird die Sängerin von Sebastian Weiss (p), Alfred Mehnert (perc) und Oliver Potratz (b). -er

Fr, 8.4., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.