Chris Jarrett

Popkultur // Artikel vom 20.10.2012

Der im schönen Pfälzer Land heimisch gewordene Pianist und Komponist Chris Jarrett hat mit seinem ungleich berühmteren Bruder zwar die Vorliebe für Jazz gemein.

Er bezeichnet sich selbst aber nicht als Jazzmusiker, auch wenn Jazz natürlich ein Baustein seiner Musik ist. Seine solistischen Piano-Stücke verbinden Impressionistisches mit Liedhaftem, Choral mit Folklore, Minimal Music mit Kontrapunktischem, und bei seinen auch von der SZ hochgelobten Solokonzerten mixt er mit lässiger Eleganz alle Stilrichtungen zwischen Klassik und Jazz. -rw

Sa, 20.10., 20 Uhr, Kesselhaus, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: Attila Zoller

Popkultur // Tagestipp vom 15.01.2018

Gitarrist Attila Zoller zählt zu den treibenden Kräften im Jazz.

>   mehr lesen...




The Vibrators

Popkultur // Tagestipp vom 14.01.2018

Die Legende lebt – aber nicht mehr lange.

>   mehr lesen...




Irish Folk Rock Party 2017

Popkultur // Tagestipp vom 13.01.2018

Das Full-Folk-Programm gibt’s beim vierten Jahrestreffen der Karlsruher Boys in Green.

>   mehr lesen...




Poetic Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Im Programm „Rosenzeit und Aria“ schlagen Sandra Hartmann (Gesang), Peter Lehel (Saxofon) und Peter Schindler (Piano) gekonnt einen Bogen von Lyrik über Klassik hin zum Jazz.

>   mehr lesen...




Four For Kate

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Hier sind nicht aller guten Dinge drei, sondern vier plus eins.

>   mehr lesen...




Destiny Unknown

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Beim „Emergenza“ 2013 schafften es die Rastatter Destinies ins Regiofinale.

>   mehr lesen...