Chris Jarrett

Popkultur // Artikel vom 20.10.2012

Der im schönen Pfälzer Land heimisch gewordene Pianist und Komponist Chris Jarrett hat mit seinem ungleich berühmteren Bruder zwar die Vorliebe für Jazz gemein.

Er bezeichnet sich selbst aber nicht als Jazzmusiker, auch wenn Jazz natürlich ein Baustein seiner Musik ist. Seine solistischen Piano-Stücke verbinden Impressionistisches mit Liedhaftem, Choral mit Folklore, Minimal Music mit Kontrapunktischem, und bei seinen auch von der SZ hochgelobten Solokonzerten mixt er mit lässiger Eleganz alle Stilrichtungen zwischen Klassik und Jazz. -rw

Sa, 20.10., 20 Uhr, Kesselhaus, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Royal Republic

Popkultur // Tagestipp vom 04.12.2017

Zackig-knackiger Schweinerock scheint in Schweden zum guten Ton zu gehören.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...