Christian Steuber Quartett

Popkultur // Artikel vom 13.01.2017

Vier Jahre Christian Steuber Quartett – Zeit, das bisher Erprobte mal zusammenzufassen.

Der Karlsruher „Musik-ist-Kunst“-Preisträger und Saxofonist Christian Steuber hat mit seiner Combo bereits Programme zu Herbie Hancock, Wayne Shorter und Stan Getz gestaltet. Deren Tunes mischt er nun mit eigenen Kompositionen, resümiert, denkt weiter. Mit dabei: Michael Quast (Piano), Michael Heise (Bass) und Stefan Günther-Martens (Drums). -fd

Fr, 13.1., 20.30 Uhr, Jazzclub Birdland 59, Ettlingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Leonard Cohens Auftritte gegen Ende der 70er gelten als die besten seiner Laufbahn.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Eigentlich müssten Fabulous Sheep „Moutons fabuleux“ heißen.