Chupchick

Popkultur // Artikel vom 10.05.2015

Chupchick entstanden aus der Band Ostwind, die vor allem mit Musik aus Ost- und Südosteuropa bekannt wurde.

Sie kombinieren Klezmer-Sounds mit mitteleuropäischem Sinti-Jazz – gerne auch in ein und demselben Lied. Das Ergebnis sind energiegeladene, tanzbare Stücke, die sich mit melancholischen Balkan-Balladen und Musette-Walzern abwechseln.

So, 10.5., 19 Uhr, Kulturhaus Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.