Cluster und Luma Launisch

Popkultur // Artikel vom 12.11.2010

Seit über vier Jahrzehnten sind Cluster im Geschäft.

Sie gelten als Wegbereiter des Kraut-Rock und Pioniere des Electro-Pop, noch vor Kraftwerk. Nach zahlreichen Compilations, Livemitschnitten und Solo-Werken legen Dieter Moebius und Hans-Joachim Roedelius 2010 endlich wieder ein waschechtes Studioalbum vor.

Die flirrenden Miniaturen auf „QUA“ (Klangbad/Broken Silence) bauen einen geradezu hypnotischen Sog auf, schlagen Haken ins Ungewisse, skizzieren mit leichter Hand chillige Grooves und Klangspielereien. Und auch der Kreis zu den ARD Hörspieltagen schließt sich. „QUA ist ein buntes Bilderbuch, oder besser Hörbuch, das der Phantasie unendlich viel Raum für eigene Bewegungen in alle Richtungen lässt, vielleicht auch in vergessene Träume“, so die Presseinfo des Labels zur CD.

Dazu gesellt sich die visuelle Show des VJ-Duos Luma Launisch, das seit Jahren erfolgreich nicht nur die Wiener Clubszene aufmischt. Ihre „surrealen Bildwelten und pulsierenden Großstadtimpressionen“ dürften ganz wunderbar mit der Musik von Cluster harmonieren.

Fr, 12.11., 23 Uhr, ZKM Medientheater, Karlsruhe
www.ard.de/radio/hoerspieltage

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 8?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.