Coco Rosie

Popkultur // Artikel vom 30.07.2009

Leicht zu fassen sind sie nicht, die Casady-Schwestern Bianca und Sierra alias Coco Rosie.

Völlig unbeeindruckt von der Außenwelt kreieren sie eine entrückte musikalische Traumwelt zwischen Anti-Gesang und Oper, Freak-Folk und Anarcho-Pop, Naivität und erwachsenen Botschaften, elektronischen Samples, Beatboxing und „instrumentalisierender“ Zweckentfremdung von Föhn, Popcornmaschine, Tröte und anderen Alltagsgegenständen.

Das Aufbrechen traditioneller Song- und Denkmuster wirkt avantgardistisch, schillernd und poetisch. Aber auch sperrig, zerfahren, überladen. Kurzum: „Mehrheitsfähige Minderheitenmusik“, die längst Kultstatus genießt. -er

Fr, 31.7., 21 Uhr, „Zeltival“ beim Tollhaus, Karlsruhe
www.zeltival.de
www.myspace.com/zeltival
www.myspace.com/cocorosie

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 10.10.2018

Vom 10. bis 13.10. geht das vom hiesigen Jazzclub ausgerichtete „Jazzfestival Karlsruhe“ in die fünfte Runde – nun neben dem ZKM auch an weiteren Spielorten.





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Mit einer musikalischen Hommage auf Pforzheim kommt die Remchinger Kulturhalle aus der Sommerpause.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Der saarländische Gitarrist Ro Gebhardt gilt als Meister seines Fachs, der mit leichter Hand Elemente aus diversen Stilen verarbeitet.