Comeback Kid

Popkultur // Artikel vom 15.02.2007

In Zeiten von Metalcore-Redundanz, wehklagenden Emocore-Weicheiern und neurotischen Screamo-Sonderlingen sind Comeback Kid eine der wenigen Bands, die noch lupenreinen Hardcore zelebrieren, ganz ohne Metal-Einschlag, überflüssige Crossover-Elemente und Seelenblähungen.

Stattdessen sind klarer Gesang, mehrstimmige Refrains und endlose Singalongs angesagt. Gepaart mit tightem 80er-Sound gipfelt das Ganze in einem wohldosierten Geschwindigkeitsrausch, als sause man auf dem Skateboard einen Abhang mit 60% Gefälle hinunter. Mit dabei sind Rise and Fall und Justice, beide aus Belgien, sowie Final Prayer. -mex

Do. 22.2., 20 Uhr, Substage.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …




Pajazzo

Popkultur // Artikel vom 29.05.2022

Das Palatine Jazz Orchestra ist aus der Corona-Pause zurück.

Weiterlesen …