Crowdfunding-Aufruf: Le Gâteau Forêt Noire

Popkultur // Artikel vom 30.11.2015

Die Karlsruher Le Gâteau Forêt Noire um Sängerin Nadja Eiselin wollen ihre elf Trip-Hop-Electronic-Jazz-Sahneschnitten auf dem Debütabum „Black Forest“ verewigen.

Bis zum 17.1. werben LGFN im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne um Spender, die bei der Finanzierung Support leisten - von den Aufnahmen übers Mastering und die Vervielfältigung, Cover- und Booklet-Gestaltung bis hin zur Release-Promotion in Verbindung mit einer kleinen Tour.

Funding-Ziel sind 3.000 Euro. Neben physischen und virtuellen Tonträgern gibt es für die Unterstützer besondere Dankeschön-Goodies wie Kirschwasser, Meet-LGFN-Specials und besonders ausgefallene Gegenleistungen: Gitarrist und Malermeister Alex Seibt schaut bei entsprechendem Einsatz sogar zum Budestreichen vorbei! -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Leonard Cohens Auftritte gegen Ende der 70er gelten als die besten seiner Laufbahn.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Eigentlich müssten Fabulous Sheep „Moutons fabuleux“ heißen.