The Subways

Popkultur // Artikel vom 02.12.2015

Auch schon wieder zehn Jahre her, dass die Subways ihre „Rock & Roll Queen“ gekrönt haben.

Danach kommt lange nicht viel von Bedeutung und auch das vierte, selbstbetitelte Album von Billy Lunn und Bassistin Charlotte Cooper, dem Ex-Traumpaar hinterm Mikro, und Lunn-Bruder Josh Morgan reiht sich in den vergleichsweise belanglosen Output seit „Young For Eternity“ ein.

Ihr „Fest“-Gig im Sommer hat aber ebenso gezeigt, dass die Briten live immer noch nett anzuschauen sind. Support: die Alternative-Rocker „Die Mannequin“ aus Toronto. -pat

Mi, 2.12., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL