The Subways

Popkultur // Artikel vom 02.12.2015

Auch schon wieder zehn Jahre her, dass die Subways ihre „Rock & Roll Queen“ gekrönt haben.

Danach kommt lange nicht viel von Bedeutung und auch das vierte, selbstbetitelte Album von Billy Lunn und Bassistin Charlotte Cooper, dem Ex-Traumpaar hinterm Mikro, und Lunn-Bruder Josh Morgan reiht sich in den vergleichsweise belanglosen Output seit „Young For Eternity“ ein.

Ihr „Fest“-Gig im Sommer hat aber ebenso gezeigt, dass die Briten live immer noch nett anzuschauen sind. Support: die Alternative-Rocker „Die Mannequin“ aus Toronto. -pat

Mi, 2.12., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.