Guitarra Flamenca

Popkultur // Artikel vom 03.12.2015

Als Botschafter des Flamenco sieht sich Rafael Cortés.

Der Gitarrist mit spanischen Wurzeln trägt mit seinem sechsten Album „Cagiñi“ den Flamenco in die Welt. Dabei ist er kein Purist, sondern findet seine Inspirationen an allen Ecken – selbst mit den Fanta 4 hat er schon gespielt.

Und dennoch sind Farruca, Fandango und seelenvolle andalusische Balladen seine wahre musikalische Heimat, vorgetragen mit Unterstützung durch den Sänger Agustín Fernandez und Begleitband. -bes

Do, 3.12., Runder Saal, Kurhaus, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Guns n’ Roses

Popkultur // Tagestipp vom 24.06.2018

Mit noch weniger Longplayern in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ einzuziehen, das haben neben den Gunners wohl nur Nirvana vollbracht.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...