Cryssis feat. Vom Ritchi

Popkultur // Artikel vom 10.02.2013

Die besten Stories schreibt der Rock’n’Roll.

Dick York und Vom Ritchie gründeten Anfang der 80er „Cry Dyann“ und wurden mit ihrem eingängigen Poppunk hoch gehandelt, bis sich ihre Wege wieder trennten. Während Vom Ritchie bei Doctor & the Medics und als Schlagzeuger bei den Toten Hosen durchstartete, blieb York auf der Strecke.

30 Jahre später gründeten die beiden Cryssis und spielten eine Platte im Stile ihrer Jugendband ein. Altherrenrock entstand dabei nicht, sondern flotte Punkrock-Singalongs, mit denen sie es ins Vorprogramm der Donots und Die Ärzte schafften. Sehenswert! -swi

Do, 14.2., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...