Cult Of Luna

Popkultur // Artikel vom 15.02.2007

Der schwedische Cult of Luna speist sich aus Finsternis, Tristesse, schreiendem Wahnsinn und Angst.

Als Vergleichswerte fallen mir als erstes die ganz frühen Neurosis und die durchgeknallten Sannyasin ein, die beim Sziget-Festival Anfang der 90er in ihrem Krishna-Zelt acht Stunden am Tag so eine Art hirnerweichenden World-Doom tremoliert haben, bis das dritte Auge tränte. Schwerst groovende Gitarren, ein Drumming als säße Hephaistos persönlich an den Kesseln und ein Gesang wie die sieben Posaunen der Apokalypse. Harter Stoff, aber faszinierend. Support: Fear Falls Burning. -mex

Mo. 26.2., 20 Uhr, Die Stadtmitte.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …