Daara J Family feat. Faada Freddy

Popkultur // Artikel vom 28.07.2018

Daara J Family zählen zu den führenden Gruppen des westafrikanischen Hip-Hop.

Die Kultband aus dem Senegal schlägt seit den 90er Jahren eine Brücke zwischen den Kulturen und zeigt politisches Bewusstsein ohne erhobenen Zeigefinger. Lieber artikuliert die Truppe um Faada Freddy Positionen wie Friedlichkeit, Brüderlichkeit, Solidarität und Kinderschutz mit großzügigen Vibes, einem ansteckenden Energielevel und viel Soul und Seele.

Die musikalischen Wurzeln liegen in der uralten Tradition der senegalesischen Griots, aber auch bei Einflüssen wie dem Funk James Browns, dem Reggae Bob Marleys und dem Rap Public Enemys. -er

Sa, 28.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.