Daniel Herskedal

Popkultur // Artikel vom 05.03.2020

Daniel Herskedal (Foto: Knut Aaserud)

Aus Nordeuropa kommt musikalisch viel Gutes, gerade auch aus den sich überlappenden Randbereichen von Jazz, Klassik, Pop und Folk.

Einer dieser spannenden Acts aus Skandinavien ist zweifellos der norwegische Komponist und Tubist Daniel Herskedal, der es tatsächlich schafft, das tieftönende Blechungetüm als Leadinstrument zu etablieren. Das klingt auf seinem Album „Voyage“ mal zart und melodiös, dann wieder schroff und rhythmisch prägnant. Apropos Nordlichter, die man gehört haben sollte: Die finnische Supergroup Oddarrang ist am 21.3. auch noch im Tempel zu Gast. -er

Do, 5.3., 20 Uhr, Tempel, Scenario, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.