Jaakko Laitinen & Väärä Raha

Popkultur // Artikel vom 04.03.2020

Jaakko Laitinen & Väärä Raha

Bei diesem Quintett aus Lappland trifft finnische Coolness auf Balkan-Feuer.

Mit Trompete, Bouzouki, Akkordeon, Kontrabass und dem schmissigen Gesang von Bandleader Jaakko Laitinen vermengt ihr aufs neue Album „Börek“ fokussiertes Set alte und neue Roma-Lieder, russische Romanzen sowie finnischen Tango und Humppa. In ihrer Heimat gelten sie als wildester Live-Act und sogar Django 3000 ließen sich für „Bonaparty“ Hithilfestellung geben. -pat

Mi, 4.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 01.05.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 03.04.2020

Diese fünf italienischen Profimusiker sind Linkin-Park-Fans von „Hybrid Theory“ an.





Popkultur // Tagestipp vom 03.04.2020

Seit ihrem 97er-Album „Ameisenstaat“ sind Knochenfabrik so etwas wie der kleinste gemeinsame Deutschpunk-Nenner.





Popkultur // Tagestipp vom 02.04.2020

Ein Besuch der Baden-Badener „Rhythm & Blues“-Konzertreihe lohnt.





Popkultur // Tagestipp vom 27.03.2020

Noch bevor das neue Album „Durchbruch 2020“ im Sommer auf den Markt kommt, gehen die Hanseaten auf Clubtour.





Popkultur // Tagestipp vom 20.03.2020

Dass es einen „Rock Or Bust“-Nachfolger geben wird, gilt als sicher.