Demon’s Eye

Popkultur // Artikel vom 27.03.2015

Wie kann man jeden Gitarrenhändler zur Weißglut treiben?

Richtig – mit vier ganz einfachen Handgriffen. Demon’s Eye beherrschen aber weit mehr als das berühmteste Riff der Rock-Geschichte.

Und zwar so überzeugend, dass sich selbst die Deep-Purple-Gründungsmitglieder Jon Lord und Ian Paice bereits mehrfach mit ihrer eigenen Tribute-Band die Bühne geteilt haben. Neben Doogie White steht auch David Readman, der Sänger von Pink Cream 69, am Mic. -pat

Fr, 27.3., 20.30 Uhr, Reithalle Rastatt

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.