Demon’s Eye

Popkultur // Artikel vom 27.03.2015

Wie kann man jeden Gitarrenhändler zur Weißglut treiben?

Richtig – mit vier ganz einfachen Handgriffen. Demon’s Eye beherrschen aber weit mehr als das berühmteste Riff der Rock-Geschichte.

Und zwar so überzeugend, dass sich selbst die Deep-Purple-Gründungsmitglieder Jon Lord und Ian Paice bereits mehrfach mit ihrer eigenen Tribute-Band die Bühne geteilt haben. Neben Doogie White steht auch David Readman, der Sänger von Pink Cream 69, am Mic. -pat

Fr, 27.3., 20.30 Uhr, Reithalle Rastatt

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Guns n’ Roses

Popkultur // Tagestipp vom 24.06.2018

Mit noch weniger Longplayern in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ einzuziehen, das haben neben den Gunners wohl nur Nirvana vollbracht.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...