Dirtmusic

Popkultur // Artikel vom 20.12.2014

Dirtmusic ist das Projekt von Walkabouts-Frontmann Chris Eckman und Bad-Seeds-Mitbegründer Hugo Race, die zum ersten Mal seit 2010, als sie zusammen mit Tamikrest unterwegs waren, auf Europatour gehen.

Im Fokus stehen die beiden jüngsten Alben „Troubles“ und „Lion City“, auf denen das Duo westafrikanische Rhythmen, Blues und Rock vermengt. Unterstützt werden sie dabei von den Gastmusikern Griot Baba Sissoko (Gesang/Perkussion/Ngoni) aus Mali und Moussa Coulibaly (Gesang/Balafon/Noni/Djembe/Talking Drum) aus Burkina Faso. -pat

Sa, 20.12., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.