Disillusion

Popkultur // Artikel vom 24.03.2023

Disillusion (Foto: Sergey Sivushkin)

Das erste Album „Back To Times Of Splendor“ der Leipziger Band um Mastermind Andy Schmidt galt schon 2004 kurz nach seiner VÖ als Klassiker des progressiven Melodic Death Metal.

Mit dem Nachfolger „Gloria“ loteten Disillusion die Grenzen des Genres zwei Jahre später noch weiter aus. Jetzt ist ihr viertes Album „Ayam“ raus, für Liebhaber des Genres eine Offenbarung. Support kommt von Art Against Agony, einer instrumentalen Progressive-Metal/Jazz-Band aus Stuttgart. -rw

Fr, 24.3., 21 Uhr, P8 (Kohi-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL